Hochzeitsfotograf Schleswig Holstein
»
Hochzeit

Hochzeitsfotograf Schleswig Holstein

Fotograf für Hochzeit in Schleswig Holstein

Detailfotografien wie diese sind sehr wichtig. Zusammen mit den Hochzeitsportraits und den Momentaufnahmen – die, die wir auch als Dokumentarfotografien bezeichnen können – gehört die Detailfotografie zur Dreieinigkeit der Fototypen, die jeder Hochzeitsfotograf beherrschen sollte. Detailfotografien haben oft einen anonymeren Charakter als andere Typen. Häufig ist kein Gesicht zu sehen und deshalb ist nicht genau erkennbar, welche Hochzeit wir gerade bearbeiten.



Aus der Sicht eines Hochzeitsfotografens sind Detailfotografien eine willkommene Gelegenheit eingehend mit Licht, Komposition und Perspektiven zu arbeiten ohne Rücksicht auf Gesichtsausdruck und zwischenmenschliche Beziehungen nehmen zu müssen. Mit Detailfotografien kann ich (meistens ungestört) mein Stillleben arrangieren, so dass sie den bestmöglichen Ausdruck erhalten. 


hochzeitsfotograf schleswig holstein


Hier sind wir zur Hochzeit von Simone und David. Simones Mutter ist im Heim des Bräutigams dabei, ihrer Tochter ins Kleid zu helfen. Das Kleid sitzt perfekt, Simone ist zum Licht gewandt und der Übergang zwischen Licht und Schatten ist ausgesprochen und scharf. Währen der Nachbehandlung habe ich einen Mild-Glow-Effect hinzugefügt, der zusammen mit der Schwarz-Weiß-Konvertierung an den Film-Noir Genre und Hollywood in den 40ern und 50ern denken lässt.



Ich habe eine Ausbildung in Filmwissenschaften an der Aarhus Universität gemacht und nicht selten verwende ich Filme als Inspiration für meine Fotografien. Nicht notwendigerweise so, dass Hochzeitsfotos aussehen wie Filmszenen, aber ich finde Inspiration in einigen der besten Filmfotografien für die Beleuchtung und Bildkomposition. Ein Film wie Iñárritus ”The Revenant” (fotografiert von den virtuosen Lubezki) hat meine Liebe und Faszination für den Weitwinkel, der nahe heran geht, gefestigt. Genauso hat Matthew Weiners Serie „Mad Men“ meine Faszination für klassische 3-Punkt-Beleuchtung wiederbelebt und ist allgemein eine stilistische Inspiration.



Auch der semidänische (er hat hier wohl viele Jahre gewohnt) Anthony Dod Mantle verdient es, erwähnt zu werden. Von Vinterbergs und Triers Filmen bis „Slumdog Millionaire“ und der erhaben fotografierte „Rush“ ist er eine fortwährende Mahnungen, immer „the extra mile“ zu gehen. Kein Schuss ist zu mühsam, wenn es darum geht, den richtigen Ausdruck zu finden. Wir dürfen als Fotografen nicht bequem werden.

Location: Kolding,Dänemark.

1/100; f/2.8; ISO 1600; 50.0 mm.